ZWeR 2009, 522

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1611-1982 Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR 2009 EntscheidungsbesprechungenHans Jürgen Meyer-Lindemann*

Die Entscheidungen zum Fall „Wirtschaftsprüferhaftpflicht“

Anmerkung zu BKartA, Beschl. v. 10. 8. 2007 – B4-31/05, WuW/E DE-V 1459; OLG Düsseldorf, Beschl. v. 27. 9. 2007 – VI-Kart 11/07 (V), WuW/E DE-R 2171; OLG Düsseldorf, Beschl. v. 17. 9. 2008 – VI-Kart 11/07 (V), WuW/E DE-R 2540; OLG Düsseldorf, Beschl. v. 25. 3. 2008 – VI-Kart 16/07 (V), WuW/E DE-R 2283; BGH, Beschl. v. 7. 4. 2009 – KVR 34/08; BGH, Beschl. v. 23. 6. 2009 – KVR 57/08

Der Fall „Wirtschaftsprüferhaftpflicht“ hat das Bundeskartellamt, das OLG Düsseldorf und den BGH mit bisher ungeklärten Fragen des Versicherungskartellrechts und des Kartellverfahrensrechts konfrontiert: Unter anderem zum Verhältnis von Arbeitsgemeinschaft und Mitversicherung, zur Marktabgrenzung bei Versicherungen, zur Marktanteilsberechnung unter der GVO Versicherungswirtschaft, zur Einzelfreistellung des Art. 81 Abs. 3 EG im Rahmen einer Mitversicherung aber auch zur Beiladungsproblematik. Diesen Fragen wird im Folgenden näher nachgegangen.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Sachverhalt
  • III. Anmerkung
    • 1. Wettbewerbsbeschränkung
      • 1.1 Bundeskartellamt
      • 1.2 OLG Düsseldorf
      • 1.3 Ergebnis
    • 2. GVO Versicherungswirtschaft
      • 2.1 Bundeskartellamt
      • 2.2 OLG Düsseldorf
      • 2.3 Bundesgerichtshof
    • 3. Einzelfreistellung
      • 3.1 Ausgangslage
      • 3.2 Stellungnahme
    ZWeR 2009, 523
    • 4. Beiladungsproblematik
      • 4.1 Ausgangslage
      • 4.2 Entscheidung des OLG Düsseldorf
      • 4.3 Stellungnahme
      • 4.4 Entscheidung des Bundesgerichtshofs
      • 4.5 Stellungnahme
      • 4.6 Ergebnis
  • IV. Schluss
*
*)
Dr. iur., M.C.J., Rechtsanwalt, Düsseldorf, Avocat établi à Bruxelles, Attorney at Law (New York), Partner, Shearman & Sterling LLP

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell