ZWeR 2008, 441

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1611-1982 Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR 2008 EntscheidungsbesprechungenUlrich Klumpp*

Muss die Kommission für Fehler im Fusionskontrollverfahren Schadensersatz zahlen? – Das Schneider-III-Urteil des Gerichts erster Instanz vom 11. 7. 2007 (Rs T-351/03)

Leitsätze des Verfassers:
1. Eine Haftung der Gemeinschaft für Fehler im Fusionskontrollverfahren scheidet aus, wenn der beanstandete Rechtsverstoß mit den objektiven Zwängen, denen die Kommission und ihre Bediensteten aufgrund fusionskontrollrechtlicher Bestimmungen ausgesetzt sind, erklärt werden kann.
2. Art. 18 Abs. 1 und 3 FKVO dient dem Schutz der Verteidigungsrechte der anmeldenden Unternehmen. Es handelt sich um eine Vorschrift, die bezweckt, dem Einzelnen Rechte zu verleihen, und deren Verletzung eine Schadensersatzpflicht der Gemeinschaft auslösen kann.
3. Ein die Haftung der Gemeinschaft auslösender Verstoß liegt vor, wenn die Kommission die in Art. 18 Abs. 1 und 3 FKVO normierten Verteidigungsrechte der anmeldenden Parteien im Fusionskontrollverfahren dadurch verletzt, dass sie in ihrer Mitteilung der Beschwerdepunkte wesentliche Aspekte, auf die sie ihre Untersagungsentscheidung stützt, nicht oder nicht hinreichend deutlich macht.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Sachverhalt
    • 1. Fusionskontrollverfahren Schneider/Legrand
    • 2. Urteile Schneider I und II
    • 3. Fortsetzung des Fusionskontrollverfahrens
    • 4. Schadensersatzklage von Schneider
  • III. Wesentlicher Inhalt der Entscheidung Schneider III
    • 1. Einschränkung der Haftung für Fehler im Fusionskontrollverfahren
    ZWeR 2008, 442
    • 2. Haftungsauslösende Pflichtverletzung
      • 2.1 Verletzung der Verteidigungsrechte
      • 2.2 Fehler bei der ökonomischen Analyse nicht entscheidungsrelevant
      • 2.3 Keine Haftung für weitere Rechtsverstöße
    • 3. Kausalität nur für einen Teil der Schäden
    • 4. Mitverschulden von Schneider
  • IV. Einordnung und Bewertung
    • 1. Außervertragliche Haftung nach Gemeinschaftsrecht
    • 2. Besonderheiten der Haftung im Bereich der Fusionskontrolle
    • 3. Haftung für Verfahrensfehler
    • 4. Haftung für Fehler bei der materiellen Beurteilung
    • 5. Kausalitätsmaßstab und Mitverschulden
  • V. Fazit und Ausblick
*
*)
Dr. iur., Rechtsanwalt bei Oppenländer Rechtsanwälte, Stuttgart

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell