ZWeR 2007, 515

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1611-1982 Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR 2007 EntscheidungsbesprechungenTorsten Körber*

GlaxoSmithKline – Parallelhandel mit Medikamenten zwischen Binnenmarktziel, Konsumentenwohlfahrt und Innovationswettbewerb

Anmerkung zur Entscheidung des EuG v. 27. 9. 2006 – Rs T-168/01

Leitsätze des Verfassers:1
1. Eine staatliche Höchstpreisregelung schließt die Anwendbarkeit des Art. 81 Abs. 1 EG nicht aus, solange den betroffenen Unternehmen ein eigener Entscheidungsspielraum und damit die Möglichkeit von Wettbewerb bleibt.
2. Die für einen Verstoß gegen Art. 81 Abs. 1 EG erforderliche Willensübereinstimmung muss auf ein bestimmtes Verhalten, aber nicht zwingend auf ein wettbewerbswidriges Ziel gerichtet sein.
3. Bei Feststellung einer Einschränkung des Wettbewerbs i. S. d. Art. 81 Abs. 1 EG muss der tatsächliche Rahmen und damit der rechtliche und wirtschaftliche Kontext der Vereinbarung berücksichtigt werden. Dabei kann eine zukunftsorientierte Analyse der vorgetragenen Sachargumente und vorgelegten Beweise geboten sein.
4. Das Ziel des Art. 81 Abs. 1 EG besteht darin, zu verhindern, dass Unternehmen durch eine Einschränkung des Wettbewerbs das Wohlergehen des Endverbrauchers mindern. Eine Beeinträchtigung des zwischenstaatlichen Handels und der Handlungsfreiheit der Unternehmen reicht daher für sich genommen nicht aus, um einen Verstoß gegen Art. 81 Abs. 1 EG zu begründen.
5. Für den Arzneimittelsektor ist Innovationswettbewerb kennzeichnend, Preiswettbewerb dagegen nur von nachrangiger Bedeutung. Deshalb kann eine auf Ausschaltung des Parallelhandels gerichtete Preisdifferenzierungsklausel i. S. d. Art. 81 Abs. 3 EG durch das Ziel legitimiert sein, durch Optimierung der Einnahmen der Pharmahersteller die Kosten für Forschung und Entwicklung von den Endverbrauchern wiederzuerlangen.

Inhaltsübersicht

  • I. Rechtlicher Hintergrund: Schutz des Parallelhandels im europäischen Binnenmarkt
  • II. Ausgangssachverhalt und Verfahrensgang
  • III. Wesentliche Argumentationslinien und Entscheidung des EuG
    • 1. Vorliegen einer Vereinbarung i. S. v. Art. 81 Abs. 1 EG
    • 2. Einschränkung des Wettbewerbs i. S. v. Art. 81 Abs. 1 EG
    • 3. Vorliegen der Freistellungsvoraussetzungen i. S. v. Art. 81 Abs. 3 EG
  • IV. Bewertung
    • 1. Vereinbarung i. S. d. Art. 81 EG trotz beiderseitig beschränkter Willensfreiheit
    • 2. Schutzziel des Art. 81 EG: Wettbewerb oder Konsumentenwohlfahrt?
    • 3. Bezwecken und Bewirkung im Nebel eines „too economic approach“
    • ZWeR 2007, 516
    • 4. Durchsetzung der „Rule of Reason“ im Gewand des „more economic approach“?
    • 5. Preisdifferenzierung vs. Parallelhandel: Per-se-Verbot oder Freistellungsmöglichkeit?
    • 6. Preiswettbewerb vs. Innovationswettbewerb: GlaxoSmithKline und Microsoft
  • V. Schlussbemerkung
*
*)
Prof. Dr. iur., LL.M. (Berkeley), Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Kartellrecht, Handels-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1
1)
Vom Autor in Anlehnung an die Urteilsbegründung in EuG v. 27. 9. 2006 – Rs T-168/01, WuW/E EU-R 1151 – GlaxoSmithKline/Kommission formuliert (Volltext der Entscheidung unter curia.eu.int). Vgl. für LS 1 Rz. 74, für LS 2 Rz. 77, für LS 3 Rz. 110 und 249, für LS 4 Rz. 118, 167 und 171, für LS 5 Rz. 271 und 296 der Entscheidung.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell