ZWeR 2021, 361

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln 2199-1723 Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR 2021 AufsätzePatrick Zurth*

Die kartellrechtliche Bändigung von Preisalgorithmen

Algorithmen ermöglichen mit ihren enormen Rechenkapazitäten neue Preisbestimmungsmethoden. Sie versetzen ihre Anwender in die Lage, auf Veränderungen bei Konkurrenzpreisen sofort zu reagieren oder Preise auf einzelne Konsumenten individuell zuzuschneiden. Der Beitrag zeigt ökonomische Nachteile eines umfassenden Einsatzes dieser Technologie auf und untersucht, wie das Kartellrecht auf die neuen Herausforderungen der algorithmischen Preise antworten kann. Für personalisierte Preise wird dabei eine Ausrichtung an aktuellen legislatorischen Entwicklungen und für potentielle Kollusionen eine Anpassung des bisherigen Verständnisses vorgeschlagen.

Inhaltsübersicht

  • I. Einführung
  • II. Erscheinungsformen und Problematiken von Preisalgorithmen
    • 1. Vertikale Wirkung: Preisdiversität mittels Algorithmen
      • 1.1 Preisdiskriminierung ersten Grades
      • 1.2 Konsumentenbenachteiligung
      • 1.3 Wohlfahrtsverlust durch technologischen Wettlauf
      • 1.4 Rechtfertigende gesamtwirtschaftliche Vorteile?
      • 1.5 Fokussierung der Untersuchung auf personalisierte Preise
    • 2. Horizontale Wirkung: Kollusiver Einheitspreis mittels Algorithmen
      • 2.1 Kollusion dank Geschwindigkeit
      • 2.2 Intensivierung menschlicher Kollusion
      • 2.3 Neue Erscheinungsformen von Kollusion
      • 2.4 Wettbewerbsschädliche Tücken der Transparenz
      • 2.5 Kollusionsbekämpfung mit Algorithmen?
    • 3. Wechselwirkung zwischen Kollusion und Personalisierung
    • 4. Zwischenfazit
  • III. Kartellrecht als Antwort
    • 1. Grundsatz der Preisgestaltungsfreiheit
    • 2. Aufrechterhaltung eines funktionstüchtigen Wettbewerbs
    • 3. Konzentration auf Unionskartellrecht
  • IV. Missbräuchliche Personalisierung im Vertikalverhältnis
    • 1. Marktbeherrschende Stellung
    • 2. Diskriminierungsmissbrauch
    • 3. Ausbeutungsmissbrauch
    • 4. Missbrauch durch einseitige Begünstigung mittels leistungsfremder Methoden
    • 5. Die transparenzorientierte Regulierung und ihre Folgen
      • 5.1 Hinweispflicht im Verbraucherschutzrecht
      • 5.2 Ausstrahlung ins Kartellrecht
      • 5.3 Fallgruppen missbräuchlicher Ausnutzung
    • 6. Zwischenfazit
  • V. Abgestimmte Verhaltensweisen im Horizontalverhältnis
    • 1. Parallelverhalten im Oligopol
    • 2. Willentliche Kommunikation
    • 3. Lösungsvorschläge
    • 4. Objektiviertes Begriffsverständnis
      • 4.1 Rückführung auf das Koordinierungserfordernis
      • ZWeR 2021, 362
      • 4.2 Extensive Auslesung oder Analogie
      • 4.3 Konsequenzen für die Anwendung
    • 5. Zwischenfazit
  • VI. Nachweisproblematik
  • VII. Fazit
*
*)
Dr. iur, LL.M. (Stanford), Akademischer Rat a. Z. am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Recht des Geistigen Eigentums mit Informationsrecht und IT-Recht (GRUR-Lehrstuhl, Prof. Dr. Leistner, LL.M. (Cambridge)) an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Der Autor dankt Mark Hillenbrand, Jasmin Hohmann, Rebecca Jussen, Shazana Rohr, Stefanie Schäfer und Sandra Stadler für wertvolle Unterstützung. Sämtliche Internetfundstellen wurden zuletzt am 18. 8. 2021 abgerufen.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell