ZWeR 2019, 250

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 2199-1723 Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR 2019 AufsätzeChristoph Stadler*

Die Neujustierung der fusionskontrollrechtlichen Aufgreifschwellen in der 10. GWB-Novelle

Dieser Beitrag geht der Frage nach, wie sich die Fallbelastung und die Interventionsrate des Bundeskartellamts sowie die Aufgreifschwellen der deutschen Fusionskontrolle im historischen Zusammenhang und internationalen Vergleich darstellen, und von welchen Erwägungen sich der Gesetzgeber bei der anstehenden Neujustierung der Schwellenwerte leiten lassen sollte. Dabei liegt der Fokus auf den „traditionellen“ Aufgreifschwellen des § 35 Abs. 1 GWB. Die Überlegungen bewegen sich innerhalb des bestehenden Koordinatensystems der präventiven Fusionskontrolle und verzichten auf eine Diskussion grundsätzlich bestehender Alternativen, wie z. B. eine von Aufgreifschwellen unabhängige Untersuchungsbefugnis der Kartellbehörde.1

Inhaltsübersicht

  • I. Einführung
  • II. Funktion der Aufgreifschwellen
  • III. Normativer Rahmen
  • IV. Justierung der Schwellenwerte: mögliche rechtspolitische Ziele
  • V. Konsequenzen niedriger Aufgreifschwellen
  • VI. Die Entwicklung der Zusammenschlussanmeldungen in Deutschland
  • VII. Fallzahlen im internationalen Vergleich
  • VIII. Die Entwicklung der Interventionsrate und der Hauptprüfverfahren
  • IX. Interventionsrate im internationalen Vergleich
  • X. Aufgreifschwellen
  • XI. Entwicklung der Umsatzschwellen im Zeitverlauf
  • XII. Würdigung des Vorschlags im Referentenentwurf
  • XIII. Zur geplanten Erhöhung der Bagatellmarktschwelle
*
*)
Prof. Dr. iur., Rechtsanwalt und Partner der Sozietät Hengeler Mueller in Düsseldorf
1
1)
Vgl. z. B. Wagner-von-Papp, WuW 2008, 1167.

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell