ZWeR 2009, 209

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1611-1982 Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR 2009 AufsätzeBjörn A. Kuchinke*

Wissenschaftsfreiheit vor Wettbewerb?

Wettbewerbsökonomische Anmerkungen zur Empfehlung der Monopolkommission im Ministererlaubnisverfahren Greifswald/Wolgast

Nach der Untersagung des geplanten Zusammenschlusses zwischen dem Universitätsklinikum Greifswald und dem Kreiskrankenhaus Wolgast durch das Bundeskartellamt im Dezember 2006 wurde ein Antrag auf Ministererlaubnis gestellt. Die Monopolkommission hat dem Minister im Sondergutachten Nr. 53 aus dem Jahre 2008 eine Freigabe empfohlen. Die Begründung für die Freigabe wird in verschiedenen „Besonderheiten“ des Falls gesehen. Die Ausführungen hierzu werden im vorliegenden Beitrag wettbewerbsökonomisch geprüft. Es zeigt sich, dass Teile der Argumentationen und Schlussfolgerungen als kritikwürdig anzusehen sind.

Inhaltsübersicht

  • I. Einführung und Problemstellung
  • II. Überblick über die Entscheidung des Bundeskartellamts
  • III. Die Entscheidung der Monopolkommission
    • 1. Rechtfertigungsgründe der Antragsteller und erste Einschätzungen der Monopolkommission
    • 2. Die Gefährdung des Wissensstandortes Greifswald
      • 2.1 Das Problem der Bettenkapazität
      • 2.2 Die Lösungsvorschläge zur Rettung des Standortes
    • 3. Die Bedeutung des Wissensstandortes Greifswald
      • 3.1 Implikationen für die Forschung
      • 3.2 Implikationen für die Versorgung
    • 4. Die Auswirkungen des Zusammenschlusses
      • 4.1 Implikationen für den Wettbewerb und für andere Ziele
      • 4.2  Die Abwägung zwischen der Gefährdung des Wettbewerbs und dem Beitrag zum Erhalt der medizinischen Fakultät Greifswald
  • IV. Fazit
*
*)
Dr. rer. pol., wissenschaftlicher Assistent am Fachgebiet Wirtschaftspolitik des Instituts für Volkswirtschaftslehre an der Technischen Universität Ilmenau

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell