ZWeR 2004, 268

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1611-1982 Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR 2004 EntscheidungsbesprechungenCarsten Becker* / Anne-Katrin Pfeiffer**

Die Entscheidung „Depotkosmetik im Internet“ des Bundesgerichtshofs

Drei Variationen über das Thema Anwendungsbreite des Europarechts

Leitsatz des BGH, Versäumnisurteil vom 4.11.2003 – KZR 2/02:
Es stellt eine sachlich gerechtfertigte Ungleichbehandlung dar, wenn ein Hersteller eines Markenparfums, der seine Ware über ein selektives Vertriebssystem vertreibt, einerseits seinen Depositären den Verkauf über das Internet unter der Bedingung gestattet, dass die Internetumsätze nicht mehr als die Hälfte der im stationären Handel erzielten Umsätze ausmachen, und andererseits Händler von der Belieferung ausschließt, die ausschließlich über das Internet verkaufen.
Inhaltsübersicht
  • I. Die Entscheidung
  • II. Würdigung der Entscheidung „Depotkosmetik im Internet“
    • 1. Depotkosmetik-Vertrieb prinzipiell der Missbrauchskontrolle unterworfen
      • 1.1 Sortimentsbedingte Abhängigkeit im Sinne von § 20 Abs. 2 GWB
      • 1.2 Gleichartigkeit von Internet- und stationärem Handel
      • 1.3 Üblicherweise zugänglicher Geschäftsverkehr
      • 1.4 Diskriminierung/Behinderung
    • 2. Die unterschiedlichen Ansätze zur Interessenabwägung
      • 2.1 OLG München: Nichtberücksichtigung des Europarechts
        • 2.1.1 Kollision im Falle zwischenstaatlicher Handelsbeeinträchtigung
        • 2.1.2 Fehlende Auseinandersetzung mit Konflikt bei nationaler Fallgestaltung
      • 2.2 Bundesgerichtshof: Der automatische Vorrang des Europarechts
      • 2.3 Bundeskartellamt: Keine Kollision zwischen § 20 GWB und Europarecht
  • III. Zusammenfassung
*
*)
Dr. iur., Leitender Regierungsdirektor im Bundeskartellamt, Bonn
**
**)
LL.M. (Brügge), Regierungsrätin im Bundeskartellamt, Bonn

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell