ZWeR 2021, 2

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln 2199-1723 Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR 2021 AufsätzeEckart Bueren* / Nils Imgarten**

Rechtsschutz bei Settlement-Verfahren der Europäischen Kommission

Das europäische Kartellvergleichs- oder Settlement-Verfahren kommt mittlerweile in jedem zweiten Kartellbußgeldverfahren zum Einsatz. Zudem hat es die Kommission auf weitere Bereiche übertragen. Fragen des Rechtsschutzes im Zusammenhang mit Settlement-Beschlüssen sind bislang gleichwohl kaum beleuchtet. Der vorliegende Beitrag untersucht systematisch Rechtsschutzfragen im Zusammenhang mit Settlements sowie die dazugehörige Rechtsprechung. Während der Befund zum Rechtsschutz der Adressaten überzeugt, zeigen sich bei hybriden Verfahren rechtsstaatliche Defizite, die Anlass zu Verbesserungsvorschlägen geben.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Rechtsgrundlage und Ablauf von Settlements
  • III. Rechtsschutzkonstellationen und Entscheidungspraxis
    • 1. Adressaten des Settlement-Beschlusses
    • 2. Unfreiwillig vom Settlement ausgeschlossene Parteien
    • 3. Nicht vergleichsbereite Parteien – hybride Fälle
      • 3.1 Timab
      • 3.2 Icap, HSBC
      • 3.3 Pometon
    • 4. Zwischenfazit
  • IV. Kritische Analyse: Rechtsschutz bei hybriden Settlements
    • 1. Einwirkung und Bedeutung von Konventions- und Charta-Grundrechten im Kartellbußgeldverfahren
    • 2. Bußgeldbemessung: Von Vertrauensschutz und Freiwilligkeit
    • 3. Unparteilichkeit
      • 3.1 Neutralität des Settlement-Beschlusses
      • 3.2 Neutralität der Kommissionsbeamten
        • 3.2.1 Subjektive Unparteilichkeit
        • 3.2.2 Objektive Unparteilichkeit
    • 4. Gerichtliche Kontrolldichte
  • V. Interne Verfahrensabsicherung und Verbesserungsmöglichkeiten des (hybriden) Vergleichsverfahrens
    • 1. Simultanität der Beschlüsse in hybriden Verfahren?
    • 2. Personelle Diskontinuität?
    • 3. Beteiligung des Anhörungsbeauftragten?
  • VI. Zusammenfassung
*
*)
Prof. Dr. iur., Dipl.-Volkws., Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Kartellrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Rechtsvergleichung an der Universität Göttingen
**
**)
Dipl. iur., LL.M. (College of Europe, Brügge), z. Zt. Rechtsreferendar in Niedersachsen

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell