ZWeR 2012, 20

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln 1611-1982 Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR 2012 AufsätzeKurt Stockmann*

Zur neueren Bußgeldpraxis bei Kartellverstößen

Der Beitrag behandelt kritisch die europäische und deutsche Bußgeldpraxis der letzten Jahre in Zusammenhang mit der Kommissionspolitik in „Inability to pay“-Fällen sowie den Kronzeugenregelungen auf beiden Ebenen. Im Vordergrund stehen dabei die Perspektiven betroffener Dritter und der Allgemeinheit.

Inhaltsübersicht

  • I. Einleitung
  • II. Sanktionsbedingte Zahlungsunfähigkeit („Inability to pay“)
    • 1. Zur Praxis
    • 2. Anmerkungen
      • 2.1 Praxis und die Funktionen der Geldbuße
      • 2.2  Praxis und das Gebot der Gleichbehandlung – die Begünstigung ineffizienter Unternehmen
      • 2.3 Die Rechtfertigung der Praxis mit dem Übermaßverbot
      • 2.4 Die Rechtfertigung der Praxis mit dem öffentlichen Interesse
        • 2.4.1 Antragserfordernis
        • 2.4.2 Subjektive Voraussetzungen
        • 2.4.3 Täterschutz zulasten Dritter und der Öffentlichkeit
        • 2.4.4 Aufwendiges Verfahren
        • 2.4.5 Verfügbarkeit von Alternativen
  • III. Kronzeugenregelungen
    • 1. Zur Praxis
      • 1.1 Zur Entwicklung allgemein
      • 1.2 Schutz von Informationen Kooperierender
    • 2. Anmerkungen
      • 2.1 Grundsätzliche Vorbehalte
        • 2.1.1 Prävention
        • 2.1.2 Repression
        • 2.1.3 Abschöpfung
      • 2.2 Unzulässiger Verzicht auf Ermessenausübung
      • 2.3 Benachteiligung von Wettbewerbern
      • 2.4 Schutz von Informationen der Täter vor den Opfern
      • 2.5 Beeinträchtigung von Allgemeininteressen
  • IV. Einverständliche Verfahrensbeendigung (Settlements)
    • 1. Zur Praxis
    • 2. Anmerkungen
      • 2.1 Grundsätzliche Vorbehalte
      • 2.2 Benachteiligung von Mittätern
      • 2.3 Täterschutz statt Opferschutz
      • 2.4 Beeinträchtigung von Allgemeininteressen
  • V. Zusammenfassung
*
*)
Dr. iur., Vizepräsident des BKartA a. D., Berlin

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell