ZWeR 2019, 403

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG, Köln 2199-1723 Zeitschrift für Wettbewerbsrecht ZWeR 2019 AufsätzeEckart Bueren*

Kartellrecht und Datenschutzrecht – zugleich ein Beitrag zur 10. GWB-Novelle und zum Facebook-Verfahren

Kartellrechtsfälle im Spannungsfeld zwischen Datenschutzrecht und Kartellrecht führen bereits einige Jahrzehnte zurück, bedingt durch die Digitalisierung hat dieser Bereich in jüngerer Zeit aber viel Aufmerksamkeit erhalten. Die folgende Darstellung untersucht das – mal harmonische, mal dissonante – Zusammenspiel beider Rechtsgebiete systematisch mit einer tour d’horizon durch die verschiedenen Bereiche des Kartellrechts. Dabei werden die Implikationen des Referentenentwurfs zur 10. GWB-Novelle ebenso gewürdigt wie die besonders umstrittene Fallgruppe des Missbrauchsverbots mit dem Facebook-Verfahren des Bundeskartellamts. Zugleich geht der Beitrag darauf ein, wie Datenschutzrecht und Kartellrecht bei der Auslegung aufeinander abgestimmt werden können.

Inhaltsübersicht

  • I. Einführung
  • II. Daten und Wettbewerb
    • 1. Doppelnatur personenbezogener Daten
    • 2. Märkte für personenbezogene Daten
  • III. Kartellrechtsrelevanz des Datenschutzrechts
    • 1. Kartellverbot
      • 1.1 Trennung: Informationsaustausch
      • 1.2 Wechselwirkung: Kooperation und Standardisierung
      • 1.3 Wechselwirkung: Abgestimmte Missachtung?
    • 2. Fusionskontrolle
      • 2.1 Herkömmlicher Ansatz der Unionsorgane
        • 2.1.1 Datenschutzrecht als getrenntes Feld
        • 2.1.2 Datenschutzrecht als Vorfrage
          • 2.1.2.1 Wettbewerbsförderung
          • 2.1.2.2 Wettbewerbs- bzw. Effizienzerschwerung
      • 2.2 Kritik
        • 2.2.1 Vernachlässigung von Qualitätswettbewerb
        • 2.2.2 Anreize zu rechtswidrigem Verhalten?
        • 2.2.3 Ausstrahlungswirkung der Grundrechte
          • 2.2.3.1 Unionsrecht
          • 2.2.3.2 Deutsches Recht
        • 2.2.4 Ausstrahlungswirkung des Kartellrechts in das Datenschutzrecht
      • 2.3 Reformbestrebungen, insbesondere 10. GWB-Novelle
    • 3. Missbrauchsverbot
      • 3.1 Datenschutzrecht als Rechtfertigung
      • 3.2 Behinderung durch Verstöße gegen Datenschutzrecht
        • 3.2.1 Marktmachterstreckung (Hebelwirkung)
          • 3.2.1.1 Überblick
          • 3.2.1.2 Pionierfälle in Frankreich und Belgien
          • 3.2.1.3 Würdigung
        • 3.2.2 Behinderungs- bzw. Verdrängungsmissbrauch
          • 3.2.2.1 Diskussionsstand
          • 3.2.2.2 Schwelle zur Behinderung und Nachweis
          • 3.2.2.3 DSGVO-Verstoß als Behinderung
        • 3.2.3 Änderungen durch die 10. GWB-Novelle
      • ZWeR 2019, 404
      • 3.3 Ausbeutungsmissbrauch, insbesondere: Das Facebook-Verfahren
        • 3.3.1 Datenschutzrecht, unlauterer Wettbewerb und Kartellrecht
        • 3.3.2 § 19 Abs. 2 Nr. 2 Alt. 2 GWB: Quantitativer Konditionenmissbrauch
        • 3.3.3 § 19 Abs. 1 GWB: Qualitativer Konditionenmissbrauch
          • 3.3.3.1 Fallrecht
          • 3.3.3.2 Literatur
      • 3.4 Art. 102 AEUV
        • 3.4.1 Konditionenmissbrauch
        • 3.4.2 Wertungsübertragung aus dem Datenschutzrecht?
          • 3.4.2.1 Rechtsprechung
          • 3.4.2.2 Literatur
      • 3.5 Stellungnahme
        • 3.5.1 Anknüpfungspunkt
        • 3.5.2 Kritik der Ansichten und 10. GWB-Novelle: zur Frage der strikten Kausalität
        • 3.5.3 Nötiger Beeinträchtigungsgrad
        • 3.5.4 Nachweisstandard
      • 3.6 Freiwilligkeit im Kartellrecht vs. Datenschutzrecht: Art. 7 Abs. 4 DSGVO
  • IV. Zusammenfassung
*
*)
Prof. Dr. iur., Dipl.-Volkws., Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Kartellrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Rechtsvergleichung an der Universität Göttingen

Der Inhalt dieses Beitrags ist nicht frei verfügbar.

Für Abonnenten ist der Zugang zu Aufsätzen und Rechtsprechung frei.


Sollten Sie über kein Abonnement verfügen, können Sie den gewünschten Beitrag trotzdem kostenpflichtig erwerben:

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig per Rechnung.


PayPal Logo

Erwerben Sie den gewünschten Beitrag kostenpflichtig mit PayPal.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell